Eine Tastenkombination für ein Makro im Nachhinein bearbeiten


Eine Tastenkombination für ein Makro im Nachhinein bearbeiten

Eine Tastenkombination für ein Makro im Nachhinein bearbeiten

Bei der Aufzeichnung eines Makros, haben Sie die Möglichkeit, eine Tastenkombination (Short­cut) zu hinterlegen. Damit vereinfachen Sie sich den Aufruf des Makros, da Sie es mit dieser Tastenkombination automatisch starten können.

Sie können die Tastenkombination auch im Nachhinein festlegen bzw. ändern.

So geht´s:

  • Stellen Sie sicher, dass die Arbeitsmappe, welche das Makro enthält, geöffnet ist.
  • Aktivieren Sie in der Multifunktionsleiste die Befehlsfolge Entwicklertools > Code > Makros. Sollte die Registerkarte Entwicklertools bei Ihnen nicht eingeblendet sein, dann verwenden Sie bitte die Befehlsfolge Ansicht > Makros > Makros.

Abbildung: Makros in der Arbeitsmappe anzeigen lassen

  • Es öffnet sich das Dialogfeld, indem alle vorhandenen Makros aufgelistet sind.
  • Wählen Sie im Listenfeld das Makro aus, dessen Tastenkombination Sie ändern möchten.
  • Klicken Sie auf die Schaltfläche Optionen.

Abbildung: Optionen zu Makro auswählen

  • Es öffnet sich das neue Dialogfeld Makro­optionen. Geben Sie hier die gewünschte Tasten­kombination ein, z. B. z in Verbin­dung mit der Strg-Taste.

Abbildung: Festlegung Tastenkombination für Makrostart

  • Schließen alle offenen Dialogfelder mit Klick auf OK.

 

Excel-Tipp:

Neben der Tastenkombination können Sie hier außerdem noch die Beschreibung des Makros nachträglich editieren.