Ungeschützte Zellen in einer Tabelle kennzeichnen


Ungeschützte Zellen in einer Tabelle kennzeichnen

Ungeschützte Zellen in einer Tabelle kennzeichnen

Um Formeln oder sonstige Daten vor versehentlichem Überschreiben zu schützen, können Sie die entsprechenden Zellen in Excel schützen. Diese Möglichkeit sollten Sie unbedingt nutzen, wenn Sie Ihre Tabelle fertig gestellt haben. Standardmäßig sind alle Excel-Zellen als geschützt formatiert. Wenn Sie innerhalb eines Bereiches, die nicht geschützten Zellen „aufspühren“ wollen, dann können Sie hierfür die bedingte Formatierung einsetzen.

So geht´s:

  • Markieren Sie den Bereich, welche Sie nach ungeschützte Zellen durchsuchen wollen (A1:D10).
  • Aktivieren Sie das Menü Start > Formatvorlagen > Bedingte Formatierung > Neue Regel. 
  • Aktivieren Sie hier als Regeltyp „Formeln zur Ermittlung der zu formatierenden Zellen verwenden“.
  • Geben Sie nun die folgende Formel, in die dafür vorgesehene Formelzelle =ZELLE("Schutz";A1)=0 ein und klicken Sie anschließend bitte auf die Schaltfläche Formatieren.

Abbildung: Formel für Bedingte Formatierung erfassen

  • Aktivieren Sie die Registerkarte Ausfüllen.
  • Klicken Sie auf der Farbpalette auf die Farbe gelb.
  • Schließen Sie nun die offenen Dialogfelder, indem Sie auf OK klicken.

Als Ergebnis werden nun die ungeschützten Zellen (B3:C7) im ausgewählten Bereich durch einen gelben Zellhintergrund hervorgehoben.

Abbildung: Visuelle Kennzeichnung von ungeschützten Zellen in einem bestimmten Bereich

Hinweis:

Selbstverständlich können Sie statt der visuellen Kennzeichnung durch einen gelben Zellhintergrund auch eine andere Formatierung auswählen. Es stehen hierfür die bekannten Möglichkeiten des Dialogfeldes „Zellen formatieren“ zur Verfügung. Neu im Vergleich zu den älteren Excel-Versionen ist, dass Sie ab der Version 2007 nun auch Zahlenformate mit der bedingten Formatierung hinterlegen können.

In den älteren Excel-Versionen finden Sie den Befehl Bedingte Formatierung unter Format > Bedingte Formatierung.