Nur Vergangenheitsdaten bei der Eingabe zulassen


Nur Vergangenheitsdaten bei der Eingabe zulassen

Mit Funktion =JETZT() nur Vergangenheitsdaten bei der Eingabe zulassen

Um Fehler bei der Dateneingabe zu vermeiden, können Sie vorsehen, dass – ausgehend von dem aktuellen Datum und der aktuellen Uhrzeit – kein in der Zukunft liegendes Datum oder keine zukünftige Zeitangabe erfasst werden kann.

Für diese Problemstellung gibt hier es eine recht elegante Lösung in Excel – Sie müssen sich eine so genannte Datenüberprüfung (Gültig­keits­regel) definieren:

Hinweis:

In diesem Beispiel wird davon aus­gegangen, dass die Zelle A1 das Datum und die Zeitangabe aufnehmen soll.

So geht´s:

  • Markieren Sie die Zellen, in denen Sie das Datum und die Zeitangabe erfassen wollen.
  • Aktivieren Sie in der Multifunktionsleiste die Befehls­folge Daten > Datentools > Datenüberprüfung.
  • Prüfen Sie, dass die Registerkarte Einstel­lungen aktiv ist. Wählen Sie im Listenfeld Zulassen den Ein­trag Benutzerdefiniert aus.
  • Geben Sie im Eingabefeld Formel die folgende Formel ein: =A1<=JETZT()

Abbildung: Keine Zukunftsdaten als Eingabe erlauben

  • Bestätigen Sie Ihre Eingabe mit Klick auf OK.

Hinweis:

Erfassen Sie nach diesen Einstellungen in Zelle A1 ein Datum und eine Uhrzeit, prüft Excel, ob das Datum und die Uhrzeit größer als das aktuelle Datum und Uhrzeit ist. Das aktuelle Datum und die Uhrzeit wird durch die Funktion JETZT() aus der Systemzeit von Windows ab­geleitet. Erfassen Sie ein Datum und eine Uhrzeit, das größer als die Gegenwart ist, dann erhalten Sie eine standardisierte Fehlermeldung am Bildschirm.

Beachten Sie bitte auch das Zahlenformat:

Denken Sie auch daran, dass Sie den Zellbereich, der auf die Dateneingabe überprüft wird ein entsprechendes Zahlenformat zuzuweisen.

So geht´s:

  • Markieren Sie die entsprechenden Zellen.
  • Rufen Sie das Dialogfeld Zellen formatieren auf (Strg +1).
  • Auf der Registerkarte Zahlen aktivieren Sie unter Kategorie die Option Datum.
  • Wählen Sie das Format TT.MM.JJ hh:mm in der Liste unter Typ aus.

Abbildung: Datumsformat mit Uhrzeit definieren

  • Schließen Sie die Dialogbox mit Klick auf die Schaltfläche OK.

Geben Sie jetzt ein Datum, eine Leerstelle und danach eine Uhrzeit ein, so prüft Excel Ihre Angabe auf die Gültigkeit. Bei fehlerhafter Ein­gabe erhalten Sie von Excel eine standardisierte Fehlermeldung.