Bruchzahlen in Originalform erfassen und anzeigen


Bruchzahlen in Originalform erfassen und anzeigen

1/2 statt 0,5

Sicherlich haben Sie auch schon mehr oder weniger erfolgreich versucht, einen Bruch in einer Excel-Zelle zu erfassen. Excel wandelt Ihre Eingabe automatisch in eine Datumsangabe um. Mit einem einfachen Trick können Sie diesen störenden Effekt vermeiden:

So geht´s:

Bei der Eingabe des Bruches stellen Sie diesem eine Null und ein Leerzeichen voraus. Der Ausdruck heißt dann also zum Beispiel 0 9/10.

Damit weist Excel der aktuellen Zelle den korrekten Bruch „9/10“ zu.

Wenn Sie den Wert 10 1/16 als Bruchzahl erfassen möchten, dann schreiben Sie statt der 0 die 10 (z. B. 10 1/16).

Abbildung Bruchzahlen in Zellen erfassen