Automatisch Zahlen mit einer bestimmten Anzahl von Dezimalstellen bei der Eingabe erzeugen


Automatisch Zahlen mit einer bestimmten Anzahl von Dezimalstellen bei der Eingabe erzeugen

Dezimalstellen automatisch erzeugen

Sie erfassen Zahlen immer mit zwei Stellen hinter dem Komma. Sparen Sie sich die Eingabe des Kommas. Excel nimmt Ihnen diese Arbeit ab.

Damit Excel zum Beispiel die letzten zwei Ziffern aus einer eingegebenen Zahl (etwa 12345) zu Stellen hinter dem Komma macht (also 123,45), stellen Sie Folgendes ein:

So geht’s:

  • Aktivieren Sie in der Multifunktionsleiste die Befehlsfolge Office-Schaltfläche > Excel-Optionen.
  • Aktivieren Sie auf der linken Seite die Kategorie Erweitert.
  • Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Dezimalkomma automatisch einfügen.
  • Unter Stel­len­anzahl geben Sie an, wieviele Dezi­mal­stellen Excel erzeugen soll – in diesem Beispiel „2“.
Abbildung Dezimalstellen automatisch einfügen
  • Bestätigen Sie Ihre Einstellung mit Klick auf OK.
Schließen Sie nun die Eingabe einer Zahl mit ENTER ab, setzt Excel automatisch vor den letzten beiden Ziffern ein Dezimalkomma.

Erfassen Sie zum Beispiel die Zahl 1234 in der Zelle A1 …

Abbildung Ziffern 1234 in Zelle A1 erfassen

… dann setzt Excel nach Drücken der ENTER-Taste vor den letzten beiden Ziffern ein Dezimalkomma.

Abbildung Automatisches Dezimalkomma vor den letzten beiden Ziffern einfügen

Hinweis:

In den älteren Excel-Versionen können Sie diese Einstellung unter Extras > Optionen vornehmen. Aktivieren Sie hier das Register Bearbeiten. Dort finden Sie die entsprechende Einstellungsoption.

Analog zu dieser Vorgehensweise können Sie auch eine andere Anzahl von automatischen Dezimalstellen erzeugen. Erfassen Sie unter den Excel-Optionen einfach die entsprechende Anzahl an automatischen Dezimalstellen (z. B. 4 für vier Dezimalstellen).